„Parken und Laden“ vor dem nvb-Kundencenter

Nordhorn. 

Vor dem nvb-Kundencenter heißt es ab sofort: Parken und Laden. „Wir haben den Vorplatz so umgestaltet, dass zeitgleich zwei Elektrofahrzeuge an unserer neuen E-Ladesäule betankt werden können – natürlich mit Ökostrom“, sagt Dr. Michael Angrick, Geschäftsführer der nvb.

Die Ladestation ist nicht nur für nvb-Besucher interessant, sondern auch für elektromobile Besucher der Nordhorner Innenstadt. Die maximale Parkdauer von vier Stunden reicht für einen ausgiebigen Stadtbummel sowie zum Nachladen der Elektroautos. „Insbesondere für auswärtige Nutzer haben wir eine komfortable Erneuerung“, so nvb-Produktmanager Andreas Meyer: „Wer spontan laden möchte, braucht dafür keine Ladekarte. Das Freischalten funktioniert ganz einfach über einen QR-Code.“ Mit jedem onlinefähigen mobilen Endgerät kann der QR-Code-Aufkleber gescannt und damit die Ladesäule freigeschaltet werden. Die Grundgebühr für das Freischalten beträgt 5,90 Euro. In der ersten Stunde kann kostenlos getankt werden, in der zweiten für 3,50 Euro und ab der dritten für 5,50 Euro.

 

„Günstiger ist natürlich das Aufladen mit der nvb-Ladekarte ‚Ich bin e-mobil‘“, sagt Meyer. Mit dieser können nvb-Kunden für 8 €/Monat und Nichtkunden für 13 € im Monat ihre E-Fahrzeuge beliebig oft mit Strom betanken. Die nvb-Ladekarte kann an über 10.000 weiteren Ladepunkten verwendet werden. Sämtliche Ladesäulen sind unter www.Ladenetz.de zu finden.

Wie funktioniert eigentlich das Aufladen? Die schlanke Ladesäule ist so konzipiert, dass sie automatisch erkennt, welche Ladeleistung notwendig ist und variiert diese je nach Fahrzeugtyp. Mit dem Steckdosen-Typ 2 wird das europaweit meist verwendete Stecker-System eingesetzt. Außerdem befindet sich in den zwei Ladepanels je eine Schuko-Steckdose mit drei Kilowatt (kW) Ladeleistung.

Ob Fragen zur Ladekarte, zu Steckertypen, Reichweite, zur Wirtschaftlichkeit oder neuerdings zu Ladelösungen für Industrie, Gewerbe oder Privathaushalt – sämtliche Informationen rund um das Thema Elektromobilität erhalten Interessierte kostenlos und unverbindlich bei den nvb-Fachberatern Andreas Meyer und Thomas Gielians.

Andreas Meyer und nvb-Geschäftsführer Dr. Michael Angrick nehmen eine neue E-Ladestation vor dem nvb-Kundencenter in Nordhorn in Betrieb.